ratNetw0rk Statistik

Montag, 1. März 2010

Kaspersky Security Bulletin 2009: Spam

Zahlen und Fakten des Jahres



  • Im Jahr 2009 betrug der Spam-Anteil im E-Mail-Traffic 85,2 Prozent.
  • Die meisten Spam-Mails (16 Prozent) kamen im vergangenen Jahr aus den USA, ebenso viel Spam wurde aus den asiatischen Ländern verschickt.
  • Der Anteil an Phishing-Mails betrug 0,86 Prozent.
  • Schädliche Anhänge waren in 0,85 Prozent der E-Mails enthalten.
  • Die weltweite Wirtschaftskrise hatte großen Einfluss auf die Spam-Themen.
  • Nach wie vor ist SMS-Betrug in Spam-Mails bei den Cyberkriminellen sehr beliebt.
  • Spam-Mails enthielten erstmals Links auf Spam-Videoclips bei YouTube.
  • Die Einsatzmethoden von HTML zur Tarnung von Links in Spam-Mails wurden weiter verbessert.
  • Erneut kamen verschiedene Arten von Grafiken zum Einsatz, um die Spam-Filter zu umgehen.
  • Um die Anwender neugierig zu machen, wurden wieder aktuelle Themen und die Namen bekannter Persönlichkeiten verwendet.
  • Die Spammer machten sich die Beliebtheit sozialer Netzwerke zu Nutze.

>>>Mehr dazu hier<<<