ratNetw0rk Statistik

Sonntag, 29. April 2012

Das OS spielt keine Rolle mehr

Früher sagte man immer Windows sei zu Unsicher im Internet und viele hatten zwei Rechner oder Arbeiteten mit Windows und einer Virtuellen Maschine.All dieses ist spielt nun keine Rolle mehr im Internet,so ist durch die Verbreitung von Exploit Kits wie das Black Hole oder Eleonore Kit jeder Rechner angreifbar.





Dabei spielt es heut zu Tage keine Rolle mehr ob ich mit Windows,Mac OSX oder Linux im Netz unterwegs bin. Durch den Erfolg des Flaschfake Trojaners steigt das Interesse der Cybercrime sich auf jedes Betriebsystem zu Konzentrieren und nicht nicht nur auf Windows zu versteifen.

Bild Kaspersky

So kombinieren Kriminelle ihren Schadecode um plattformübergreifend arbeiten zu können wie der von Symantec entdeckte Maljava.Maljava macht sich den Vor- und Nachteil der plattformübergreifenden Java-Laufzeitumgebung zu eigen und lädt via Drive-by Download einen Dropper herunter. Auf Macs ist dieser eine Python-Datei und auf Windows-Rechnern eine Exe-Datei.Auch hier gibt es einen unterschiedlichen Code. Während sich die Windows-Exe als vermeintlich systemkritische ntshrui.dll tarnt, ist die Mac-Version mit update.py benannt.


Bild Symantec


So werden Prinzipiell auch Linux-Rechner angegriffen aber laut Symantec wird dann der Mac-Code-Teil ausgeführt, der auf Linux-Rechnern allerdings mangels geschriebenen Codes ins Leere läuft.So sind sich Symantec und Dr. Web derzeit uneinig über die Infektionsrate des Flashfake-Trojaners. Dr. Web geht von rund 570.000 infizierten Macs aus und Symantec von ungefähr 200.000 Infizierten Systemen.


mfg bl4ck r47
29.04.2012 15:24 Uhr