ratNetw0rk Statistik

Dienstag, 7. Februar 2012

Die drei Netze

Das Internet bietet uns alles viele Möglichkeiten und es ist in aller Munde weit verbreitet,nur ist das Internet nicht allein. Hinter den Augen der Bevölkerung gibt es noch zwei andere Netze und eines davon ist viel größer als das Internet.

Was bezeichnen wir als Internet:
Das Internet ist all das was uns die Suchmaschinen bei unserer Eingabe in ihr Suchfeld ausgeben.Um ein vielfaches ist das Deep Web oder auch Hidden Web,es umfast all die Informationen die uns Google und co bei einer Anfrage nicht ausgibt weil die Informationen nicht gefunden werden sollen.Das Deep Web besteht meist aus themenspezifischen Fachdatenbanken und Webseiten, die erst durch Anfragen dynamisch aus Datenbanken generiert werden.



So kann die Größe des Deep Web kann nur geschätzt werden.Nach einer Studie (Bergmann 2001) der Firma BrightPlanet sei die Datenmenge des Deep Web etwa 400 bis 550 mal größer als die des Surface Web. Allein 60 der größten Websites im Deep Web enthalten etwa 750 Terabyte an Informationen, was die Menge des Surface Web um den Faktor 40 übersteigt.Aber Suchmaschinen und ihre Webcrawler werden jedoch ständig weiterentwickelt und Webseiten die gestern noch zum Deep Web gehörten können heute schon Teil des Oberflächenwebs (Visible Web oder Surface Web) sein.

Erster Einstig ins Hidden Web
Auch ohne eigens installierte Software ist es möglich ins Deep Web einzutauchen. Über Spezielle Webportale und Suchmaschinen.

Organisationen:
Die US-Regierung, Non-Profit-Organisationen,medizinische Vereinigungen - sie alle haben riesige Datenbestände,die aber nur über spezielle Suchmaschinen durchforstet werden können.

Bibliotheken:
Viele Bibliotheken lassen ihre Datenbanken nicht von Google Identifizieren - und sind somit nur über Suchmaschinen wie http://scirus.com ausfindig zu machen.

Museen:
Ausstellungsstücke,Kataloge,Videos: Viele Museen haben große Teile ihrer Sammlungen digitalisiert. Nutzt man bei Google den Begrieff "Database" kann man diese Schätze noch mit etwas Glück finden.

http://brightplanet.com (gegen Bezahlung)
http://oaister.worldcat.org
http://scirus.com
http://deepwebresearch.info
http://louvre.fr
http://gallica.bnf.fr



Das 3 Netz ist ein Netzwerk was außerhalb der normalen Straßen zu finden ist.Es handelt sich um das Darknet,ein privates Peer-to-Peer-Netz in dem sich die Nutzer nur mit den Menschen verbinden, denen sie vertrauen.In diesem Netz finden sich nur Eingeweihte Personen zurecht und wissen was sich wo Abspielt.Ein Darknet ist ein Serverloses Netzwerk und basiert auf dem P2P oder auch F2F (Friend to Friend) Prinzip.

Enstanden sind Darknets,seitdem Strafverfolger weltweit Tauschbörsen unter die Lupe nahmen und die rührigsten Teilnehmer Juristisch verfolgen. Die Filesharer suchten nach Wegen, ihr Treiben unbehelligt fortzusetzen und konzipierten ein verstecktes Pendant zu den öffentlich zugänglichen Peer-to-Peer-(P2P)Plattformen wie Napster,eDonkey oder Torrent. In P2P-Netzen kümmern sich Zentrale Server darum, dass alle Nutzer Mp3s,Filme oder Spiele austauschen können - freilich ohne sich dabei um Urheberrechte zu scheren.

Bei den neu geschaffenen Netzwerk wurden die Anlehnungen an P2P mit F2F abgekürzt: Anders als bei einem bekannten P2P-Netzwerk gibt es keine Server und die Teilnehmer können F2F-Dateien nicht mit beliebig anderen F2F-Usern tauschen. Hier muss jeder Teilnehmer die IP-Adresse seiner Freunde kennen und deren Digitales Zertifikat besitzen um mit ihnen in Kontakt zu treten.

Eines der bekanntesten Anwendungen zum Aufbau von F2F-Netzen ist Freenet (Nicht zu verwechseln mit dem hiesigen Internetprovider).Das Ziel darin besteht, Daten verteilt zu speichern und dabei Zensur zu vereiteln und anonymen Austausch von Informationen zu ermöglichen. Dieses Ziel soll durch Dezentralisierung, Redundanz, Verschlüsselung und dynamisches Routing erreicht werden.

Was unterscheidet den Inhalt eines Darknetzes von dem Internet:
In einem Darknet treibt sich um es mal auf den Punkt zu bringen der Abschaum der Welt rum.Am bekanntesten dafür ist die Operation Darknet von Anonymous gegen den Hoster Freedom Hosting. Services wie Freedom Hosting bieten anonyme Speicherplätze - in erster Linie für Raubkopien. Weil auf den Server auch Kinderpornografie liegt,wird Freedom Hosting derzeit von Anonymous mit DoS-Attacken unter Beschuss genommen.

Waffen: Nein, das geschäft mit Waffen blüht nicht wirklich im Dark Web. Sporadisch allerdings bieten Händler auch Pistolen und Gewehre an - verkaufen diese aber nicht nach Europa.

Drogen: Auf Seiten wie Silk Road, Hidden Eden oder Dat Good werden LSD,Marihuana,Kokain und andere Drogen so selbstverständlich wie Schokolade im Edeka angeboten.



Mit einem Browser im Normalzustand erreicht man das Darknet nicht. Es wird ein kleines Add-on des Anonymisierungsdienstes Tor benötigt.Tor unterstützt das Onion-Routing,eine recht komplizierte Anonymisierungstechnik, die Daten über eine Reihe ständig wechselnder verschlüsselter Proxyserver Transportiert.

So weit so gut,jetzt wird es aber schwerer,im Darknet gibt es keine URLs im herkömmlichen Sinne. Die Webseiten erreicht man über Kryptische Buchstaben-Zahlen-Kombinationen gefolgt von >>.onion<<.Diese Adressen ändern sich ständig,so das sie immer neu recherchiert werden müssen.

Beispiel:
Internet Adresse: http://www.meine-Domain.de
Darknet Adresse: 4rfzu723g680k3434zh56.onion

Aber wie und wo, wird hier bewusst nicht verraten.

mfg Bl4ck r47
07.02.2012 21:05 Uhr