ratNetw0rk Statistik

Dienstag, 11. Mai 2010

Fake-AV imitiert Kaspersky Antivirus

Scareware imitieren Avira Antivir und Microsoft Security Essentials.
Dmitry Bestuzhev von Kaspersky berichtet im Blog des Antivirusherstellers Kaspersky Lab über einen Web-Server, auf dem gleich eine ganze Sammlung solcher Imitate zu finden ist.Welches Design gerade angeboten wird ist zufallsgesteuert. Der Server beheimatet eine Reihe von Domains, die alle das gleiche Ziel verfolgen - Internet-Nutzern das Geld aus der Tasche zu ziehen.



Die von Antivirusfirmen auch als "Fake-AV" oder "Rogue AV" bezeichneten Programme werden über Suchmaschinenoptimierung vorbereiteter Web-Seiten verbreitet oder auch von anderen Schädlingen mit installiert.



Die Opfer werden mit vorgetäuschten Virenbefunden zum Kauf einer ebenso teuren wie nutzlosen Vollversion reingelegt.Hat man die Scareware gekauft und installiert,bringt der Fake-Av keine Meldungen mehr über ein befallenes System.Dazu läst sich die Software ohne Probleme Deinstallieren.

11.05.2010 20:51 Uhr