ratNetw0rk Statistik

Samstag, 19. Januar 2013

Virut belebt Waledac wieder


Nach Angaben von Symantec sollen mit W32.Virut infizierte Systeme den aus dem verkehrgezogenen Bot  W32.Waledac.D oder auch Kelihos bekannt gewordene Botnet nachladen.Waledac galt nach Gegenmaßnahmen von Microsoft als tot, wird aber wohl auf diese Weise offenbar zurück ins Leben gerufen
.

Bild: Symantec


Nach Angaben von Symantec soll ein beobachtetes System 2000 Spambotschaften pro Stunde verschicken.
Der Sicherheitsbotschafter rechnet nun mit mehreren Milliarden unerwünschten Werbemails pro Tag,von etwa 308.000 mit Virut infizierten Systemen von dennen ein Viertel Waledac nachläd.Das von Symantec vorgelegten Modellgehen geht von 1,2 bis 3,6 Milliarden Spambotschaften pro Tag aus.



Bild: Symantec

Der bisherige versand von unerwünschten Emails über das wiederauferstandene Waledac Botznet versand den großteil seines Spams an die USA. In Europa ist Frankreich am stärksten betroffen. Es handelte sich größtenteils soll es sich um bekannte Werbebotschaften handeln wie eine Online-Apotheke aus Kanada und  leistungssteigernde Medikamente.

Der Fall zeige dass sich solche Botnetze nicht gegenseitig behindern müssen und es ein Zeichen für verstärkter Zusammenarbeit unter  Cyberkriminellen währe.

Microsoft hatte großen Anteil an der Schließung von Waledac im Jahre 2010 so wie dem Nachfolger Kelihos 2011.Außerdem beantragte Microsoft eine richterliche Verfügungen, um die Command & Control-Server von Waledac abschalten abschalten zu lassen und so zu verhindern, dass neue Module auf den Dronen nachinstalliert werden können.

mfg Black r47
19.01.2013 20:29