ratNetw0rk Statistik

Freitag, 16. April 2010

DDoS-Angriff auf Optus

Der Australische ISP Optus wurde gestern Opfer einer DDoS-Attacke aus China.Die Attacke legte gestern mehrere Server lahm so das viele Kunden nicht auf Websites oder ihre E-Mails zugreifen konnten.Mittlerweile ist die Internet-Störung ist behoben erklärte Optus-Tochter Uecomm in einem Internet-Forum (Whirlpool) gegenüber eines Nutzers.Netzwerk- und Upstream-Provider haben den Verkehr gefiltert, um den Datenfluss wiederherzustellen.

Die Störung begann gegen 13:10 Uhr Ortszeit (5.10 Uhr MESZ) und wurde gegen 15:25 Uhr beseitigt laut Optus.Es sei ein "technisches Problem" mit einer internationalen Datenleitung aufgetreten, die Optus mit den USA verbinde. Grund dafür sei ein DDoS-Angriff gewesen.Über die Herkunft wollte Optus keine Angaben machen und hüllt sich im Mantel des Schweigens.

16.04.2010 13:26 Uhr