ratNetw0rk Statistik

Montag, 23. August 2010

Hausdurchsuchung bei Perfect Privacy

Der oftmals von Cyberkriminellen genutzte VPN Anbieter Perfect Privacy hatte am Freitag morgen eine Hausdurchsuchung.Perfect Privacy ist ein Zusammenschluss von Privatpersonen aus aller Welt, die VPN-Server betreiben und ihre Dienste unter einer gemeinschaftlichen Oberfläche anbieten.Es wurden fünf PCs samt Speichermedien beschlagnahmt, wodurch ein Schaden in Höhe von 6000 bis 6500 Euro entstanden sein soll. Rechner, die in Verbindung mit dem VPN-Dienst genutzt wurden, seien "allesamt vollverschlüsselt", betont das Unternehmen.Der Betreiber will jetzt mit anwaltlicher Unterstützung Akteneinsicht beantragen.

23.08.2010 15:09 Uhr